Förderprogramme - Akademie der Ausbilder UG

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Förderprogramme

Förderung

Förderprogramme

Wissen aneignen, Kosten begrenzen.

Fast jeder zweite deutsche Bürger im erwerbsfähigen Alter bildet sich weiter, die Tendenz ist steigend.

EU, Bund und Länder unterstützen Fortbildungswillige mit Bildungsurlaub – und mit Fördermitteln in Form von Prämien, Gutscheinen und Stipendien. Damit soll möglichst jeder die Chance bekommen, zur Fachkraft zu werden oder  in leitende Positionen wechseln zu können.

Folgend erhalten Sie einen Überblick, wie Sie sich kostengünstiger eine neue Qualifikation aneignen. Es lohnt sich!

________________________________________

Die Möglichkeiten sind vielfältig. Für Handwerker und Fachkräfte bietet sich das Meister-Bafög an, das bei IHK-Aufstiegsfortbildungen die Kosten nahezu halbiert.

Für Arbeitnehmer und Selbstständige gibt es die Bildungsprämie, einen Zuschuss für alle, die sich bislang keine Weiterbildung leisten konnten.

Besonders talentierte und motivierte Berufseinsteiger profitieren vom Aufstiegsstipendium.

Arbeitssuchenden ebnet der Bildungsgutschein einen Weg zurück ins Berufsleben.

Dazu gibt es Programme, mit denen sich älteren Arbeitnehmern neue Perspektiven bieten – um mithalten zu können und abgesichert zu sein.


Weiterbildungskosten  werden vom Finanzamt anerkannt

Steuern sparen. Ob Kursgebühr, Unterkunft, Fahrtkosten oder weitere Auslagen: Was Ihr Arbeitgeber nicht finanziert, können Sie als Teilnehmer einer Weiterbildung beim Finanzamt geltend machen. Ebenso wie Arbeitslose und Eltern in Elternzeit geben Sie ihre Bildungsausgaben als Werbungskosten an.

Für Selbststandige nennen sich diese Kosten Betriebsausgaben.


Förderung für Arbeitssuchende

Förderung für Selbstständige     

Bildungsprämie  

Meister-BAföG                                                                                                                            
    
Förderung speziell in Niedersachsen (WiN)        

Weiterbildungsstipendium          

   

         

Beratung unter
Telefon:
0441 - 36109910

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü