AGB - Akademie der Ausbilder UG

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

AGB

Wir für Sie
 
 
 
 
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der AdA Akademie der Ausbilder UG

§1 Geltungsbereich und Abwehrklausel

(1) Für die über diese Webseite begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Betreiber und seinen Kunden gelten ausschließlich die folgenden Allgemeine Geschätsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung.

(2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen.

§2 Anmeldung

Anmeldungen müssen rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltungen erfolgen. Sie können schriftlich erfolgen mit dem beigefügten Anmeldeformular, telefonisch, per FAX, per E-Mail.
Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur sofortigen Zahlung der Seminargebühr/ en vor Seminarbeginn.
Es erfolgt keine Anmeldebestätigung. Es erfolgt nur dann eine Nachricht, falls das Seminar ausfällt.

§3 Beratung

Zur Beratung und für Fragen, die die Seminarinhalte betreffen, steht das Mitarbeiterteam zur Verfügung.

§4 Fälligkeit

Die Höhe der jeweiligen Seminargebühr sind dem Veranstaltungsangebot zu entnehmen. Die Gebühren sind gleichzeitig mit der Anmeldung vor Beginn des Seminars zu entrichten.
Die Gebühr wird auf das Konto der Firma AdA Akademie der Ausbilder UG (haftungsbeschränkt) überwiesen:

Landessparkasse zu Oldenburg, IBAN:DE242805010000 90646217, BIC:BRLADE21LZO

Erfolgt eine Anmahnung der Gebühr, wird eine Mahngebühr in Höhe von 5,00€ in Rechnung gestellt.

§5 Abmeldungen / Rücktrittsbestimmungen

Abmeldungen müssen schriftlich erfolgen. Eine Gebührenerstattung erfolgt nur, wenn diese bei
Tages- und Wochenendseminaren bis spätestens 10 Werktage vor Veranstaltungsbeginn vorliegt.

Hierbei wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20% der ausgewiesenen Gebühren erhoben, höchstens jedoch 25,00 €.

Bei später eingehenden Abmeldungen werden Gebühren in voller Höhe fällig und verrechnet. Eine Erstattung kann nicht erfolgen.

§6 Veranstaltungsabsagen

Kann eine Veranstaltung wegen zu geringer Beteiligung nicht durchgeführt werden, wird die bereits entrichtete Gebühr erstattet.

Rückzahlungen für vom Teilnehmer versäumte Unterrichtsstunden sind ausgeschlossen.

Für Veranstaltungen, die nach weniger als der Hälfte der geplanten Unterrichtsstunden abgebrochen werden, erhalten Sie ebenfalls die volle Gebühr zurück.

Bei Ausfall einer einzelnen Unterrichtseinheit - z.B. wegen Erkrankung eines/r Dozenten/in - bemühen wir uns, Sie rechtzeitig zu benachrichtigen. Der ausgefallene Unterricht wird in der Regel in Absprache mit den Teilnehmern/innen nachgeholt.
Über diese Bestimmungen hinausgehende Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

§7 Laufzeiten

Die Laufzeit Ihres Seminars, hier also der angegebene Schlusstermin, kann sich verschieben, wenn eine ausgefallene Seminarsitzung nachgeholt werden muss oder wenn Sie sich in Ihrer Seminargruppe auf Abweichungen von den Schulferien einigen. Aus diesen Änderungen können keine Regressansprüche gegen uns abgeleitet werden.

§8  Mindestteilnehmerzahl / Kleingruppenseminare

Veranstaltungen werden in der Regel dann durchgeführt, wenn sich mindestens 5 Personen.
angemeldet haben. Sollte diese Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, erhalten Sie rechtzeitig Nachricht und die Rückerstattung der Gebühren.

§9 Haftungsausschluss

Die
AdA Akademie der Ausbilder UG (haftungsbeschränkt) übernimmt keine Haftung für Schäden (Unfall, Sachschaden, Diebstahl), die bei den Veranstaltungen entstehen.

§10 Datenschutz

Sämtliche Teilnehmerdaten werden unter Beachtung gemäss den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetz gespeichert und verarbeitet. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nicht.

§11 Rechtswahl und Gerichtsstand

Erfüllungs- und Gerichtsstand ist Westerstede (für Unternehmen).


§12 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.



 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü